Dienstag, 31. Januar 2012

es wird!!!!! na ja, so langsam.

 der Flüssig-Beton ist drin, alles Luftblasen raus gerüttelt, nun darf es trocknen.
 das wars dann mit trocknen, der Regen kam und wollte nicht aufhören. Mit Schippe und Eimer hab ich 4 Tage Wasser geschöpft, kam mir vor, wie auf einem sinkenden Kahn.
 doch dann war es endlich soweit, der Filter wurde geliefert, der bislang bei Freunden in der Kartoffelscheune gelagert wurde.
 Fünf Mann, vier Ecken, ein kleiner Balanceact über die kleine Brücke.
Dieser Filter wird hier an diese Rohre angeschlossen, die wir vorher sorgfältig unter dem Beton verlegt haben. Das sind 100 Rohre mit rießigen Kugelhähnen, die wir auch komplett wieder raus schrauben können, falls es mal über 20 Grad minus geht. Die Mauern stehen auch schon, H-Steine, die ich dann mit Beton füllen durfte, jedenfalls hab ich wieder kräftig den Betonmischer gequält.

absetzen....fast fertig! Danach hat uns in der Sonne das Bierchen geschmeckt, war ja fast noch Sommer, dabei wars schon Oktober.

Montag, 30. Januar 2012

weiter gehts

 die völlig vom Grundwasser ausgespülten Ränder eingeschalt, von hinten schon alles wieder verfüllt.
 dann kam Freund Michael zum Einsatz. Flies und dicke Teichfolie wurde verlegt, die Rohranschlüsse alle sauber eingepasst und verschweißt.
 die erste Schicht Bewährungsmatten liegt drin,
und dann kam der große Ausleger für den Beton. Wir mußten noch auf die Betonpumpe warten und dann gings los, die Grube war in 20 min. voll. Nein, natürlich nicht voll, 20 cm dick ist die Bodenplatte. Da wird nie wieder Grundwasser drinstehen! Nein, aber der Regen kam, doch davon morgen mehr.

Sonntag, 29. Januar 2012

dann ist da noch.......

 die ewige Teichbaustelle! Nachdem wir damit im in 2010 völlig abgesoffen sind haben wir auf 2011 gehofft und tatsächlich, ab ende August konnte weiter gebuddelt werden. Bischen Wasser stand immer noch in der Grube, Tauchpumpe rein und los gings. Diese vielen Rohre mußten doch sehr genau verlegt werden, damit sie später passgenau weiter angeschlossen werden können.
 hier haben wir es geschafft.
soooo viel arbeit und nichts mehr von zu sehen, alles wieder zugeschaufelt, denn jetzt kommt die Betonplatte drauf. Sind auch alle Rohre gut verschlossen? Ja! Fatal, wenn da Beton rein käme.
Die nächsten Tage gehts weiter.

Montag, 16. Januar 2012

Grau ist auch schön! oder????

Frau kann einfach nicht alles haben, es sollte eine Lavendelseife werden. Ja, nach Lavendel duftet sie, aber die Farbe....nur komisches grau. Dabei ist dieses mal die Marmorierung wirklich schön geworden. Na gut, jetzt will ich zufrieden sein, je länger ich sie ansehe, umso besser find ich sie.
Ich hatte eine Farbe verbraucht, die schon etwas länger lag, also alt war, vielleicht lag es daran.

Donnerstag, 12. Januar 2012

ERDENGOLD


eine Seife, die ich jetzt schon zum vierten mal gesiedet habe und es ist soooo spannend, wie jedesmal die Marmorierung anders aussieht. Auf dem oberen Foto find ich sie sehr schön, seht Ihr auch, was ich sehe?
Australien Blue Clay sieht natürlich nicht blau aus, sondern schlammig. Pflegend ist hier viel Olivenöl. Das PÖ Hafer-Honig-Milch ist sehr beliebt und verströmt einen warmen Kuschelduft.