Montag, 19. Dezember 2011

VOGEL STRAUß




hat für mich seine Federn gelassen und aus dem wunderbarem Fett sind diese Seifen entstanden.
Die erste ist wirklich so strahlend weiß. Mit ein wenig TIO nachgeholfen und mit ultrafeiner grüner Tonerde gefärbt. Ein paar Tropfen Apple von GF dazu und ein schönes grün ist entstanden. Beduftet mit Green Tea.
Das vordere Stück sieht aus wie getrichtert, nein, nur eine Topfmarmorierung. Ist doch toll, was manchmal dabei heraus kommt!

Die zweite ist Naturweiß mit rosa und schwarzer Tonerde, der Duft ist hier Currant i. t. Sun.

Nummer drei hat 4% Bienenwachs, rosa Tonerde, gleicher Duft.

Zu guter letzt mit gelber Tonerde. Bienenwachs macht ja schon gelb, so ist von der gelben Tonerde eigentlich nichts zu sehen. Auch mit Currant i. t. Sun beduftet.

Alle Seifen haben einen 35% Anteil Ostrich Oil.

Das wars für dieses Jahr, nun kehrt ein wenig Ruhe ein und im neuen Jahr gehts weiter.

Allen meinen lieben Lesern und Bloggerfreunden wünsche ich ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Dienstag, 13. Dezember 2011

weil Einfach einfach gut ist!

Ganz schlicht, beduftet mit Nelkenknospe, Palmarosa, Verbenenöl, Geranium.

Montag, 14. November 2011

LAVENDEL


 Was gibt es hier zu sagen...eigentlich gar nichts, eben Lavendel.
Ausser, das ich wieder meine Vorliebe für Mandelöl und Sheabutter ausgelebt habe. Beduftet nur mit Lavandin, gefärbt habe ich mit Plum  von GF. 

Samstag, 12. November 2011

mein Carepaket ist da!



das war ein SUPERDEAL! Von DAGMAR bekam ich heute diese Oberlecker Hamburger Grützwürste, natürlich mit Rosinen. Als Hamburgerin hab ich viele Jahre danach geschmachtet und nun darf ich schlemmern. Vielen Dank liebe Dagmar!

Dienstag, 8. November 2011

LEBKUCHEN


ein klein bischen Weihnachten. Das PÖ Lebkuchen duftet zum anbeißen lecker und färbt fast gar nicht. Der Cremeton ist genau richtig dafür. Die Kakaoader trennt den weißen Teil, auf dem sich dann doch ein wenig Sodaasche gebildet hat, aber es sieht aus, wie zarter Schnee. Das Rezept ist hier ganz schlicht das 25ziger. Kein Extraöl und immer wieder stelle ich fest, es ist sehr gut. Feine Schaumbildung nach 6 Wochen Reifezeit erfreut der Siederin Herz.

Mittwoch, 26. Oktober 2011

EDELFEIN


Schlicht kommt sie daher, aber ihr Inhalt ist alles andere als schlicht. Mit Babassu, Mandelöl und Jojoba neben Olive und Raps, wäscht sie sich sehr schön! Ohne Schnickschnack, nur mit ein wenig Silberpuder und der Duft Vanilla-Bean gefällt sie mir selbst richtig gut.

Montag, 17. Oktober 2011

SALZ, SOLE und NEVONIA


Soleseifen sind heißgeliebt und mit einer Extraportion Meersalz innen pflegt sie jede Haut streichelzart. Ein übriges an Pflege ergibt sich durch Shea und Mandelöl.
Um diese doch manchmal recht schwierigen Zutaten unter einen Hut zu kriegen, habe ich den unbedufteten Leim in den Divi gekippt, dann PÖ und Salz dazu. Es blieb noch genug Zeit um die Trennstege zu setzen.
Die blauen Salzkristalle sind mit Blaupaste gefärbt.

Dienstag, 11. Oktober 2011

Perfect geplant....genial daneben


Das erstemal wollte ich mit Eisenoxyd rotbraun arbeiten, eine Marmorierung mit Eisenoxyd ocker sollte es sein. Na ja, das ocker ist etwas zu erkennen und das rotbraun ist so merkwürdig lila geworden. Nur obendrauf ist es so, wie es sein sollte. Dann hab ich das eben mit einem Stempel versucht aufzuhübschen, die Betonung liegt auf Versuch. Dafür glänzt sie von innen mit Reiskeim, Sheabutter und mein Lieblingsöl Mandel neben den üblichen anderen. Duft ist auch toll, Marrakesch. Wenn ich länger hinseh, passt alles...irgendwie.

Sonntag, 9. Oktober 2011

Überall.....


hängen sie jetzt rum!

Dienstag, 27. September 2011

MARRAKESCH

Eigentlich schon die erste Weihnachtsseife, doch sie wird dringend schon im Oktober benötigt, denn sie geht auf große Reise. Da hat die Zeit gerade noch für eine OHP gereicht. Beduftet mit PÖ Marrakesch, gefärbt mit Sunshine yellow und Kupfermica. Der Duft ist für mich einfach genial, den ganzen Tag könnt ich drann schnuppern.Verseift hab ich viel Shea und Mandelöl, Sojacreme hat das ganze dann abgerundet und geschmeidig gemacht. Ansonsten kamen rein: Babassu , Olive, Raps und bischen Kakaobutter.

Samstag, 17. September 2011

Apple-Schoko-Walnut-Seife


Der Duft ist einfach köstlich, Apple-Walnut mit Dark Schokolad . Farblich abgestimmt mit Apple von GF, die sich so wunderbar verarbeiten lassen. Ein bischen Kakaopulver und fertig. Inhaltlich glänzt sie durch eine gute Portion Jojoba und sonst das 25% Rezept.

Donnerstag, 8. September 2011

ein zweiter Versuch



und der ist geglückt, puh, schweißabwisch!
Die gestrige sah in der Form soooo toll aus, heute morgen kam die böse Überraschung...sie war trüb, heul.
Also nochmal im NSF jede Info durchgelesen und frohen Mutes auf ein Neues, hat mir ja keine Ruhe gelassen.
Ich hatte gestern den Topf nicht wirklich abgedeckt, dabei hat sich wohl jede menge Alkohol verflüchtigt. Hier lag meiner Meinung nach der grobe Fehler. Heute kam der Alk erst als letztes aus der Flasche in den Topf zum wärmen und gleich in die Seifenmasse, es hat auch nicht ein bischen geschäumt.
Beduftet ist diesmal mit Orchid Fruits von GF. Ich finde, in solch einer Seife kommen die Düfte noch viel besser zur Geltung.
So, nun bin ich ersteinmal froh und lege mich entspannt zurück, um mein Kunstwerk zu bewundern, ja, ich bin stolz auf mich!

Mittwoch, 7. September 2011

ich habs getan!


Zwei Jahre bin ich um das Thema TS herumgeschlichen, heute hat es mich gepackt!
Nach drei Jahren Seifen sieden konnte ich mich ja schon ganz geduldig verhalten bei einer CP, aber nun.......wann darf ich sie aus der Form locken? Wie lange dauert das denn? Geht das nicht gleich?
Ich habe mich brav an das Basisrezept von gangkerl gehalten und alles ging glatt. Beduftet ist sie mit Vanilla-Sugar von GF, daher ist wohl auch die goldene Farbe, denn beim Erstversuch wollte ich nicht wagen, auch noch mit Farben zu experimentieren.
Morgen Kinder wirds was geben....hoffentlich.

Dienstag, 6. September 2011

Ein reizendes Trio

Dieses Trio war eine Woche zu Besuch und hat uns gut beschäftigt, da blieb kaum Zeit für andere Dinge, geschweige denn zum Seifeln. Unser Lady Emmi ist ja auch noch da und so alt wie sie ist, schnarcht sie natürlich schon recht doll. Das machen die Möpse ohne Pause und die große Emma stimmt des Abends mit in die Schnarcherei ein. Gut, dann stellen wir den Fernseher eben etwas lauter.
Solche Gäste im Haus machen wirklich viel Freude.

Donnerstag, 4. August 2011

OSTRICH SOAP


mit viel Straußenöl, Shea, Kokos, Palm, Olive, Raps, rosa Tonerde gibt hier den Ton an und zart beduftet mit Currant in the Sun. Eine schlichte Topfmarmorierung sollte es sein.
Jetzt, nach ca. 30 Stunden wäscht sie sich schon richtig gut, ein ganz feiner kleinporiger Schaum, der sich sehr cremig anfühlt. In 6-8 Wochen wird sie so manchen Freund des Straußenöls begeistern.

Samstag, 30. Juli 2011

LORI


Endlich hab ich das Flüssig-Gelb von GF probiert und es ist nicht wirklich gelb, also durchgefallen. Mehr gibt es gar nicht zu sagen, war ein Test.

Donnerstag, 7. Juli 2011

Ein schöner Nachmittag im Otterzentrum

 Viele unserer heimischen Tiere sind Nachtaktiv und so konnten wir dem Hermelin in seinem Bau beim schlafen zusehen. Tief und fest und sooo niedlich.
 Die Otterhunde sind knuffig. Eine Rasse, die speziel zur Otterjagd gezüchtet wurde. Heute kommen sie natürlich nicht mehr zum Einsatz.
 Ein wunderschönes Tier ist der Baummarder. Den sieht in freier Natur kaum jemand, nicht mal die Förster. Das Otterzentrum hat zwei rießige Freigehege, die größten in Europa.
 Und natürlich die Fischotter! Mit diesen Tieren fing vor 20 Jahren alles an.
 Lecker, so ein Eintagsküken.
 Der Nerz und der amerikanische Mink. Der Lebensraum ist das Moor und Feuchtgebiete. Wie kann Frau bloß solche Tiere anziehen?
 www.otterzentrum.de Hankensbüttel ist immer wieder schön, schaut mal vorbei.

Und zum Schluß der riesige Dachsbau. Eigentlich verschlafen auch sie den ganen Tag, kommen aber dann doch raus zur Fütterung. Unterirdisch kann man auch den Dachsbau begehen und die Gänge und Kammern einsehen.
Es gibt dort noch viele andere Tiere, nur keine Exoten, alles aus unseren Wäldern.
Die Sonne schien und am Ende des Nachmittages hat uns in der Abendsonne, am See sitzend, das Bier geschmeckt.

Freitag, 1. Juli 2011

SCHLOß TANNENGRUND



Freunde haben ihr Haus renoviert und das Bad im Besonderen ist soo schön geworden, das sie jetzt immer sagen: wir fühlen uns wie in einem Schloß. Was lag da näher, als eine Schloßseife zu sieden.
Die erste ist nicht gelöffelt...., nein, eine schlichte OHP-Topfmarmorierung und manchmal gelingt es ja richtig gut. Die zweite, auch OHP, hat eine feine Silberader und leider kommt der Silberstempel nicht so gut raus auf dem Foto. Ob ich wohl auch ein Fotozelt brauche? Ja! Der Rest wanderte in das Schaf, ich hab es jetzt schon lieb, es bleibt im Hause.
Inhaltlich glänzt die Seife mit Shea, Kakaobutter, Mandelöl, Olive, Babassu , Raps, Palm und natürlich mit Thussaseide. Das weiß wurde mit bischen TIO weißer gemacht. Bedufte ist sie mit Majan-Gold.

Dienstag, 28. Juni 2011

LUCY und DEOCREME

wie hab ich mich über diese wunderschöne Seife gefreut! Der Duft ist umwerfend und so schön verpackt und keine krumpeligen Kanten, einfach nur schön!
Die Deocreme hat mama-niki mir zum probieren spendiert, wird morgen früh getestet.
Wer noch mehr schönes anschauen möchte, der schaut bei mama-niki vorbei, sie macht tolle Seifenschalen zu ihren Seifenwunderwerken!
Vielen Dank. 

Donnerstag, 23. Juni 2011

TRICKY


ja, sie ist so schön bunt geworden wie ich sie haben wollte.
Aber ich will da nächste mal kein Klötzchen mehr nehmen, ganz normal trichtern ist mir lieber. Beim rausheben des Klotzes verwurschtelt die Mitte und von der Columne-Blüte sieht man später eh nichts mehr.
Heute scheint die Sonne wieder und ein bischen ruft der Garten.
Euch allen wünsche ich einen schönen Tag.

Sonntag, 19. Juni 2011

TRICKY



Sturm und Regen können mich heute nicht stören, die Seifenküche ist bei solchem Wetter ein wunderbarer Aufenthaltsort!
Columne-Swirl sollte es nun sein, ist es auch geworden, aber letzendlich ist es genauso wie eine normale Trichterei. Jetzt hoffe ich auf eine positive Farbentwicklung......so wie ich es mir wünsche!
Allen meinen lieben Lesern wünsche ich einen kuscheligen Sonntag, den man heute am besten unter einer Kuscheldecke auf dem Sofa verbringt.

Montag, 30. Mai 2011

noch ein Spaziergang

diese kleine Meise ist gerade aus dem Nest gehüpft und wird von den Vogeleltern auch noch am Boden gefüttert. Nach ca. 3 Stunden konnter das Vögelchen dann alleine abfliegen.

die Tasse Kaffee vor der Haustür auf der Rentnerbank ist in der Morgensonne sehr genüßlich!



und manchmal hab ich sogar Zeit hier im lichten Schatten, müßig auf der Gartenliege zu liegen.

Montag, 23. Mai 2011

die offene Gartenpforte





dazu lade ich Euch herzlich ein, geht ein Stück weit mit mir durch meinen Garten und am Ende gibt es Kaffee und Kuchen.

Sonntag, 22. Mai 2011

Im Duft-und Farbenrausch





Der Garten erblüht in einer unglaublichen Pracht, egal wohin ich mich drehe, überall leuchten jetzt die Azaleen und Rhododendrensträucher. Der Duft ist himmlisch, ich kann gar nicht genug davon kriegen. Morgens um halb sieben strolche ich mit der Kaffeetasse durch den Garten und genieße einfach!