Donnerstag, 29. April 2010

das aufgehübschte BIEST


Nun ärgert das BIEST mich nicht mehr so doll! Hab einige Stücke gnadenlos auseinander geschnitten, zu Würfeln geschnippelt und einen hellen, fast weißen Leim dazu gerührt. Und siehe da, nun find ich sie gar nicht mehr so häßlich. Auf jeden fall wird es ein sehr schönes Pflegeschätzchen.
Der Duft wurde mit Grapefruit erweitert und riecht jetzt schön frisch.

Dienstag, 20. April 2010

BÄRLAUCH und PASTA



Heute war ein sehr schöner Tag mit viel Sonnenschein, genau das richtige um in den Wald zu gehen. Mit meiner Freundin Giesela ( die rechte) hatte ich mich gleich nach dem Frühstück verabredet und los gings. Der Bärlauch wächst hier einfach in riesen Mengen im Wald. Die Ernte war toll, vier große Körbe voll und wir brauchten uns nicht viel vom Fleck bewegen. Die Arbeit fing zu Hause an, lach. Alles waschen und die Schnecken absammeln, waren so viel winzig kleine. Mit Oliven und Rapsöl alles püriert und in Gläser gefüllt. Walnüße oder Haselnüße gebe ich erst dazu, wenn gegessen wird. Pasta und das frische Bärlauch, ein wenig frisch geriebener Parmesan dazu, mehr braucht es nicht! OBERLECKER!

Donnerstag, 15. April 2010

Die SCHÖNE und das BIEST


In meiner neuen Lieblingsblockform von Salina ist die Lavendelrose entstanden. Den bunten Seifenleim hab ich in die Mitte gegossen und dann ein bischen mit dem Glasstab gefuchtelt, hätte mehr sein können, aber Frau glaubte schon, es war zu viel.
Mt viel Mandelöl, Kakaobutter, Babassu und ein kleiner Schuß Rizi wird sie doch sehr pflegend sein.
Jaaaa, und dann dieses SCHMUCKSTÜCK..............
Die Siederin denkt und der Seifenkobold lenkt. In meiner ganzen Siederkarierre hab ich noch nichts annähernd so häßliches gesiedet!
Es sollte eine dreifarbige Swirl werden, so weit so gut. Der Leim dickte schon kurz an, als die Lauge dazu kam, obwohl ich sehr kalt gearbeitet habe. Dann war erstmal alles wieder gut, P.Ö. Frangipani rein, Leim geteilt und schwups, alles wurde schlagartig dick. In Windeseile die Farben reingerührt (grün ist natürlich wieder zu viel, ist jetzt aber auch egal ) und dann konnte ich nur noch in die Form klatschen, aus die Maus!
Woran es lag???? Möglicherweise an der Shea, ist viel drin.
Der Platz am Schwiegermutterkissen ist angemessen, da wird wohl selbst eine totschicke Banderole nichts mehr raus reißen. Aber...es ist wie es ist. Auf ein Neues!


Donnerstag, 1. April 2010

HEIDEROSE



Ein ganz schlichtes Rosenseifchen. Der Inhalt ist nicht ganz so schlicht, mit Babassu, Shea, und mein Lieblingsöl, Mandel. Kokosmilch war auch noch ein kleiner Rest im Kühlschrank, der wanderte mit in den Leim.Rosa Tonerde mit einem Hauch von Rosenrot-Pigment, das ganze dann im Topf marmoriert. Als Duft kam rein, Gartenrose. Es riecht richtig nach Sommerlust.