Dienstag, 29. September 2009

Geburtstagsglück



hach, der Tag fing schon sooo schön an, Kaffee war gekocht, der Tisch gedeckt und Blümchen waren auch da. Dann kam der Postbote und brachte einen ganzen Berg Pakete.
Das obere ist von Lydia, hat mich total Überrascht, soooo schöne Seifen und das Parfümbalsam ist klasse. Ganz besonders hat mich das kleine Büchlein gefreut. Vielen lieben Dank Lydia.
Dann bekam ich von Christiane noch ein EXTRA Paket! Hatte doch schon eins im NSF vom Geburtstagswichteln.
Liebe Christiane, sooo eine schöne und tolle Überraschung. Hast die vielen Elefanten im Haus gesehen und gedacht, da fehlt doch noch einer, ja, er passt perfekt. Sigrun hat sich sehr über ihre Socken gefreut und ich mich über den lecker Schaum. Alles Hüftgold, egal.
Ganz vielen lieben Dank, liebe Christiane.

Montag, 28. September 2009

weiter geht,s


hier laufen alle Rohre zusammen und werden dann an den Filter angeschlossen. Nun geht,s an Gruben und Gräben verfüllen. Auch hinter den Wänden muß wieder Erde eingeschlämmt werden.

Oben links ist ein kleiner Teil nur 65 cm tief, das ist der Platz für meine gelbe Seerose und dort haben die Fische eine Möglichkeit zum Ablaichen. Im Vordergrund ist der alte Brückensteg abgebaut und in den nächsten Tagen wird hier die neue Konstruktion zu sehen sein.
Heute hab ich erst mal eine Auszeit genommen, habe mir im Wind einen steifen Nacken zugezogen, kann den Kopf gar nicht richtig bewegen. Da konnte nur der Hausarzt helfen, muß morgen wieder fit sein!

Africa läßt grüßen


Das war ein toller Tausch mit Gabi! Für mein Seifenpaket habe ich jetzt von Gabi ein wunderschönes Seidentuch, handbemalt, bekommen. Das Zebra hatte ich mir gewünscht. Dazu gab es noch die passende Seifenschale und ein Stück der ersten gesiedeten Seife . Die Marmelade ist köstlich, hmmmmm.
Vielen lieben Dank liebe Gabi!

Donnerstag, 24. September 2009

Mehr Zeit wäre schön

ach, hätt der Tag doch 48 Stunden und das wäre sicher immer noch zu wenig.
Meine lieben und geschätzten Blogger-Freunde und Leser, ich habe zur Zeit soooo wenig Zeit, komme nicht wirklich dazu, am Blog zu arbeiten. Am Abend schau ich nur schnell mal rein und lese alle ( fast ) eure Beiträge. In der nächsten Woche wird es bei mir etwas ruhiger und dann kann es wieder losgehen
Es ist wie es ist.

Montag, 21. September 2009

später Sommergast



Dieser wunderschöne und wirklich sehr große Grashüpfer , Omocestus viridulus, ist irgendwie durch die Terassentür gekommen und setzte sich in der Küche auf meine Kaffeetasse. Leider hüpfte er runter, als ich den Fotoapp. in der Hand hatte. Da hab ich ihn dann in den Garten zurück gebracht und ich habe ihn noch den ganzen Tag hier und da gesehen.
Schön, solch Spätsommergäste.

Freitag, 18. September 2009

Bodenabläufe und Skimmer






Das war schon ein Stück hartes arbeiten, hat 2 Tage gedauert. Dafür hatten wir aber tolle Hilfe von Freund und Fachmann Peter. Alles muß in der richtigen Reihenfolge sein. Insgesamt sind jetzt 4 Bodenabläufe und 3 Skimmer eingebaut und 48 Meter Rohr .Das Grundwasser haben wir ausgetrixt, indem wir die Bodenabläufe mit einem Betonfuß versehen haben, so stehen sie in Waage und können beim verlegen nicht weg schwimmen.
Diese ganzen Vorarbeiten, bis mal ein Fischli darin schwimmen kann sind schon gewaltig und am Schluss ist davon nichts mehr zu sehen, nur noch ganz glatte Folie und Wasser. Was soll`s wir wollen es ja so!

Dienstag, 8. September 2009

Die letzte Rosenpracht


Diese schlichte, aber wunderschöne Kletterrose Dortmund wächst an meinem Küchenfenster hoch, bis zum Dach. Ich muß sie leider immer kräftig zurück schneiden. Bienen und Hummeln lieben sie auch. Im Hochsommer ist auf den Blüten richtig was los. Einige Knospen werden wohl noch aufgehen bevor es des Nachts kalt wird.

Montag, 7. September 2009

Altweibersommer



Nach getaner Arbeit habe ich einen sehr entspannten Ausflug durch den Garten gemacht. Heute war so ein wunderschöner Altweibersommertag und jetzt, am Abend ist die Luft so mild und die Stimmung so...lieblich. Die Hortensien sind für mich im Verblühen fast noch schöner als in voller Blüte. Ich schneide mir jede Menge Blüten ab und lasse sie ein Weilchen trocknen und dann sind sie ein wunderschöner Tischschmuck.

jugendliche Hilfskraft


Unser Lieblingsnachbar John kam heute vorbei und hat uns geholfen weiter 120 Beton-Schalsteine in die Grube zu tragen! Vielen Dank dafür! Wir haben ihn ausgiebig gedrückt. So ein kräftiger junger Mann schafft doch etwas mehr weg, als wir zwei Frauen. Außerdem ist er so gut anzusehen. lach. Nachdem diese zwei Paletten heut morgen angeliefert wurden, taten mir bei dem Anblick schon die Hände weh, aber die Rettung kam ja.
Diese Steine werden nun rings herum als Wand gesetzt, darauf kommt dann ein Flies und die Teichfolie. Es sieht fast fertig aus, sagen wir uns jeden Tag!

Mittwoch, 2. September 2009

Brückenpfeiler

Es geht voran, wenn auch nur langsam. Aus H-Betonsteinen haben wir diese zwei Mauern gebaut, das sind die künftigen Brückenpfeiler. Muß ja stabil und für die Ewigkeit sein. Und die Ecken....nein, keine Ecken, abgerundet müßen sie sein! Morgen werden wir die ersten Rohre in den Boden legen. Insgesammt 48 Meter! Drückt mir die Daumen, kann jetzt keinen Regen gebrauchen. Grundwasser muß unten bleiben, sonst Problem.

Schmetterlinge


nun wollte ich doch auch in meinem niegelnagelneuen Dividor eine Einlegerseife machen. Das ist dabei her aus gekommen. Diese Schmetterlinge werden am Jahresbeginn meine Freunde erfreuen, hoff ich doch. Leider färbt das Brilliantrosa etwas nach aussen. Den Körper und die Fühler hab ich etwas ausgekratzt und mit gekneteten Seifenraspeln verfüllt. In der Seife steckt viel Olive, Raps, Mandel, Babassu und Sheabutter, außerdem Kokos und Palmkern. Angereichert mit Seidenprotein. Der Duft ist frisch, eine Mischung aus Lemongras , Litcea-Cubeba und Blutorange.