Montag, 24. August 2009

Das Ende ist in Sicht





Hurra, wir haben es geschafft! Die Grube ist fertig. Am Samstag abend war es soweit und ich durfte die letzte Schaufel Erde auf den schon mächtig großen Haufen werfen. Der Teich wird jetzt so ungefähr 80 Kubikmeter Wasser fassen. In der Mitte liegt dann die Brücke drüber. Schön, da kann ich dann mit meinen Fischlis schön schwimmen. Jetzt kommen die Feinarbeiten, stabile Wände mauern, den Boden begradigen, mit leichtem Gefälle zur Mitte hin, dann müßen viele Rohre verlegt werden und 3 Bodenabläufe. Packen wir´s an!

GOLDBROCAT


Am Samstag mußte ich schon um 6 Uhr früh aufstehen, um 7 Uhr kamen meine fleißigen Helfer zum baggern und buddeln, also hatte ich danach Küchendienst und dazu gehört doch auch seifeln, oder? Ich gebe zu, die Idee habe ich bei Gartenzwerg und Huana ein bischen geklaut. Die Stromboli der beiden hat mich doch sehr gereizt und das ist dabei herausgekommen. Dunkelgrau bis fast schwarz mit zarter Goldader, mir gefällt sie sehr. Ist eine OHP mit viel Babassu und Shea und Seidenprotein, beduftet mit PÖ. Nofretete.

Samstag, 22. August 2009

Lady Emmi, Herr Franzerl



na, gibst Du mir noch was ab, meine Stange ist doch schon verknabbert? Nein, ich will alles für mich allein, auch wenn meine Zähne schon dolle wackeln, das Stäbchen krieg ich noch klein.
Emmi frißt alles so schnell auf und geht dann auf Beobachtungsposten, ob Franzerl sein Teil vergräbt. Flugs ist sie dann da und gräbt es wieder aus.

nach Regen wieder Sonne


und weiter geht`s. Nachdem es gestern heftig geregnet hatte und ich trockene T-Shirts verteilt habe, kam die Sonne wieder raus und es konnte flott weiter gebaggert werden. Heute Mittag ist die zweite Grube gut 2/3 fertig. Denke, zum Abend ist es geschafft! Das sind so ca. alles zusammen gute 80 Kubikmeter Erde! Schön, sooo viel Platzt für meine Fischlis.

Mittwoch, 19. August 2009

Hochsommer





Der Sommer hat alles gegeben und die grandiose Blütenvielfalt neigt sich jetzt dem Ende entgegen, schade. Aber ein bischen ist ja noch da. Die Japan-Anemonen geben zusammen mit den Rosen noch einmal alles und der Roseneibisch blüht unermüdlich, selbst bei 35 Grad.
Ein paar Hemerocallis haben auch noch Blüten, werd mir verkneifen, diese in den Salat zu tun. Da schmecken sie aber richtig lecker.

Samstag, 15. August 2009

baggern, baggern, bagger.......





ich bin ja " nur " für die Küche und das leibliche Wohl zuständig. Sooo fleißig haben alle geschaufelt! Ab mittag kam der Vater von Torben mit dem Aufsitzmäher und Hänger, das hat gut was geschafft.
Wir sind jetzt bei einer Tiefe von 1,70 m und hoffen, das es viel Sonnenschein gibt, so das wir auf 1,80 m buddeln können. Das sollte dann für die Fischlis genügen.
So, die Hälfte ist fertig, nächstes Wochenende müssen wir noch mal ran und in der Zwischenzeit darf ich so pö a pö den riesen Erdhaufen, der jetzt vor dem Tor liegt , abfahren, puh.
Ok, auf geht,s.

Freitag, 14. August 2009

nun geht,s richtig los!


jetzt wird heut und morgen gebaggert was das Zeug hält! Zwei fahren mit der Schubkarre die Erde raus und unser junger Freund Torben baggert wie ein Profi. Der Junge ist erst 15 und hat mit 6 zum ersten mal solch eine Maschine bedient, macht ihm nur Spaß. Alle Achtung!

Donnerstag, 13. August 2009

Geschafft!


so soll sie nun auch heißen, meine erste im Dividor. Habe nur grüne und gelbe Tonerde zum färben genommen und eine wilde Mischung aus äth. Ölen. Diesen Duft kann ich natürlich nicht beschreiben, aber so ein bischen nach Petitgran, Geranie, Bergamottminze, Patchouli.
Bei der Marmo war ich wohl etwas schüchtern, na ja, alles will geübt sein.

Postbote brachte Freude


da hab ich mich ja riesig gefreut, als der Postbote mir das Päckchen von Wicaronja brachte. Sooo hübsch ist die Tasche! Haste ganz schön gemacht, vielen Dank, liebe Caro.
Habe erstmal die Stoffhenkel dran genäht, hole mir eine Kordel oder ähnliches, um die Henkel länger zu machen, dann passt sie besser über die Schulter.

Montag, 10. August 2009

Janus-Clematis


Das ist meine Lieblingsclematis, einmal weil sie fast bis zum Frost blüht und zum anderen, sie hat zwei verschiedene Blüten. Die grün gefüllten kommen zuerst und dann das blau-pink.
Immer wenn ich an ihr vorbei gehe, bekommt sie ein paar Streicheleinheiten, damit sie mich auch im nächsten Jahr erfreut.

Freitag, 7. August 2009

Experiment CP mit TIO

auf dem Einzelbild sieht man nun sehr gut, wie krisselig das TIO2 geworden ist.
Hab es jetzt in die Ecke verbannt, grr.
Die Kugeln sind auch nicht richtig rund, schäm.

Donnerstag, 6. August 2009

Experiment CP mit TIO

Blue Baby

Nachdem ich ja schon die Fresia als OHP mit TIO2 gemacht habe, wollte ich nun ganz genau wissen, wie es sich in einer CP verhält. Auf 800gr. habe ich einen Tel. TIO2 genommen. Die Gelphase war gar nicht so heftig, hatte ich doch ein Kühlakku unter die Blockform gelegt, und doch hat es ausgereicht, um die Seife krikkelig werden zu lassen. OK, nun weiß ich es! Experiment beendet! Ich kann es mir auch nur so erklären, das die Gelphase bei einer OHP nicht soooo heiß wird wie bei einer CP. Bei den nächsten Seifen werde ich mal Temperatur messen. Sie ist auch nicht sooo weiß geworden wie gedacht.

Nane macht in Fimo


Diesen Stempel hat Nane von der Nüßchen aus dem Wichtelpaket von Cremtöpfchen abgeformt, einmal das ganze Motiv und einmal nur das Mittelteil. Habe es schon mal probiert auf einem Stück aus der Blockform und es sieht richtig toll aus! Nochmal herzlichen Dank, liebe Nane, haste prima gemacht.
Und auf die Rückseite hat sie geschrieben: für Dörte! Ganz lieb.

Montag, 3. August 2009

Seifeln mit Nane

BLÜMCHEN

Natürlich waren wir ganz wild auf trichtern und das ist dabei herausgekommen.
Gefärbt haben wir mit Maigrün, gemischt mit Lumigreen und Brombeerpigment.

C.T.

Die zweite Trichterseife wollten wir farblich etwas poppiger gestalten. Beduftet haben wir den Leim mit Veilchen P.Ö., der dann heftig andickte. Schnell mit flinken Händen in die Form und nun sieht es aus wie eine Computer-Tomographie!

Dieses Seifchen haben wir als OHP gemacht. Nane brachte so kleine Glitzerdöschen mit und wir haben dann ein Drittel mit violett und ein Drittel mt grün bearbeitet. Der Leim hat wunderschön geglitzert. Das grün hat sich dann durch den ganzen hellen Teil gezogen und nun sieht sie hellgrün-violett aus. Leider ist das Glitzer nicht auf dem Foto zu erkennen.