Montag, 29. Juni 2009

Blauchen und Röschen

Auch die weniger schönen haben sich einen Platz hier verdient, denn sie sind wie alle anderen, ein schönes Wascherlebnis! Blauchen und auch Röschen habe ich mit einer Freundin zusammen gesiedet, die Form war eine kleine Dachrinne und sie wollte das erstemal marmorieren , traute sich aber nicht so wild im Leim rumzufuchteln, ich hatte derweil den Drink gemixt und nicht hingeschaut. So blieb das blau mehr oben. Trotzdem sind wir glücklich über unser gemeinsames Werk. Es ist das 25% Rezept mit Indigo gefärbt und duftet nach ????? hab ich leider nicht notiert. schämSie ist mit Schweineschmalz und , oh Jammer, sie fängt an zu ranzen, heul. Was soll ich noch zu ihr sagen, wandert ja gleich in die Mülle.
Es ist wie es ist.

Samstag, 27. Juni 2009

Waldmeister-Dickmilch-Creme,hmmmmm

bei diesem trüben Wetter braucht wenigstens die Seele ( und die Hüfte ? ) ein wenig süßes.
das Rezept:

500 gr. Dickmilch, 1 Zitrone, ! Vanillezucker, 50 gr. Zucker, 6 Schnapsgläser Waldmeistersirup
alles miteinander verrühren
6 Blatt Gelatine auflösen, ich nehme dafür ein Schluck Waldmeistersirup, und dazugeben.
500 ml Sahne schlagen und unterheben.
ab in den Kühlschrank und nach ca. 5 Std. ist die Creme fest .
Die Creme schmeckt auch mit Himbeer, Kirsch, Zitrone oder Limone.


Freitag, 26. Juni 2009

Der andere Froschkönig

Beim ausräumen des alten Teiches habe ich diesen hier gefangen!
Eine ganz besondere Spezi der Gattung Hyla. Bei diesem finster dreinschauenden grünen Kerl soll es sich um den seltenen Hyla Crocodylus handeln, allgemein auch als Froschodil bekannt. Sein Habitat ist die nördliche Pixelwelt, wenngleich er auch schon in südlichen Hemisphären gesichtet wurde. Er vermehrt sich über das so genannte Copy-und-Paste-Verfahren.Die Entwicklungszeit beträgt nur wenige Millisekunden.Unmittelbar stehen sie nach der Geburt zur weiteren Reproduktion parat. Ihre natürlichen Feinde sind instabile Systeme, zerstörte HDMS und freudlose Systemadmins. Obwohl sie über einen sehr großen Fressapparat verfügen, bezweifeln die meisten Hyalisten ( Froschforscher ) ihre Vorliebe für SPAM.

Ich bin ganz entzückt von diesem Tierchen.Hoffentlich hat es sich schon vermehrt und ich finde noch mehr davon.

Montag, 22. Juni 2009

Buchsgarten und Ramblerrosen

Der Buchsgarten ist jetzt endlich nach vier Tagen intensiever Schneiderei fertig! Bestimmt darf ich im September noch mal. In der zwischenzeit gibt es ja noch andere Projekte! Eins davon heußt: der alte Gartenteich wird zu einer Luxus und Wellness Anlage für die Koi umgebaut.
Davon später mehr.

Die RamblerroseVeilchenblau wächst im Buchsgarten auf Hochstamm. Sie gibt dieses Jahr wieder alles.

Diese Rambler erobert die Coloradotanne, leider ist im letzten Winter ein großer Zweig erfroren. Sie treibt aber unten am Stamm wieder gut aus und die neuen Triebe wachsen so ca. 3-4 Meter pro Jahr. Den Namen weiß ich leider nicht, ist aber eine Rose von Austin.

Samstag, 20. Juni 2009

Ocean-Wave

Gestern mußte ich meine Siede-Sucht befriedigen! Das ist dabei herausgekommen.
Drin ist:
Erdnußöl, Babassuöl, Kokosöl, Palmöl, Sheabutter, Mandelöl, Distelöl, Rizinußöl,
PÖ. Exotic-Seawind
gefärbt mit blau-grün und Indigo. Im weißen Teil sind ein paar blaue Seifenraspel.
Das blau-grün ist in Natura etwas intensiver, schöner als hier auf dem Foto. Liegt vielleicht am trüben Wetter, konnte aber auch nicht mehr warten um sie euch zu zeigen.

Freitag, 19. Juni 2009

Trichterseife Knallbunt

Das war mein erster Versuch eine Trichterseife zu zaubern. Natürlich wollte ich gleich viele Farben haben und das kommt dabei heraus. Irgendwie ganz lustig, aber mit zu viel Farbe und hochgradig nervös war ich auch beim gießen. Außerdem habe ich noch Maiglöckchen PÖ. genommen und es wurde ziemlich schnell dick. Das schneiden hat Spaß gemacht, jedes Stück sieht ja anders aus. Es ist das 25% Rezept.

Donnerstag, 18. Juni 2009

Post bekommen, freu

Der Postbote hatte heute eine tolle Überraschung für mich parat. Ein gaaaanz liebes Päckchen von Lina aus dem NSF ist angekommen. Drin ist: drei sehr schöne Seifen, freu mich schon auf das Anwaschen, Hühnergötter, das sind Steine vom Strand, mit Löchern drin. Die wurden den Hühnern untergeschoben, damit sie mehr Eier legen. Ob,s funktioniert? wer weiß. Und feinster Ostseesand, dazu viele, viele Herzmuscheln. Das ist alles für meine Kapitän Kuddel Seife. Nun fehlt mir noch ein schöner Stempel. Vielleicht ein Anker oder die Kompassrose.
Danke, lieb Lina, ich habe mich sehr, sehr gefreut!

Dienstag, 16. Juni 2009

TÜTÜ

Diese Seife habe ich für meine Ballettgruppe gemacht. Natürlich hüpfen wir Senioren nicht mehr im Tütü rum, Spaß haben wir aber jede Menge und fit halten wir uns auch.
Es ist mir doch tatsächlich ein rosa gelungen! Bin selbst Überrascht.
Palmöl
Kokosöl
Mandelöl
Maiskeimöl
Rapsöl
Babassuöl
Rizinußöl
Sheabutter
Kakaobutter
beduftet mit Olive-Lush, meine derzeitiger Liblingsduft
gefärbt mit Firered

alle meine Vögel

Dick und Rund! Die Vogeleltern waren Tag und Nacht mit füttern beschäftigt. Gestern sind sie ausgeflogen und nun kann ich meine eigenen Eier in,s Nest legen. Es war so schön, diese Vögelchen so nah zu erleben.

Sonntag, 14. Juni 2009

Lämmer und Hasen beim grasen

diese Förmchen find ich einfach knuffig! An Ostern wurde der ganze Freundeskreis damit beglückt. Es gab auch auch noch schwarze Schafe und Schokohasen, alles weg und verwaschen.

die Fischkarawane

Seifenreste kommen immer in kleine Förmchen und die Fischlis sind mir die liebsten. Die Kinder freuen sich auch sehr über solche ,, Kinderseife" .Diese Spielereien machen ja auch Spaß und so wird alles verbraucht. Die Farben sind mir dabei auch völlig egal, genau so wie die Düfte. Hering mit Vanilleduft ist doch echt lecker!

Samstag, 13. Juni 2009

Shiro-Utzuri

Hier hab ich zum erstenmal Schweinefett in einer OHP verarbeitet. Die Seife brauchte ein paar Wochen länger zum fest werden. Jetzt ist sie schön hart und ich bin vom Schmalz begeistert!

Schweineschmalz
kokosöl
Rapsöl
Mandelöl
Rizinußöl
Babassu

Seidenprotein
Eisenoxyd schwarz

beduftet mit Sex on the Beach

und Andrea macht daraus: Schweini Sex on the Beach!

Tancho-Seife

Die Flagge der Japaner ist roter Punkt auf weißem Grund und deshalb ist solch ein Koi sehr wertvoll. Leider schwimmt in meinem Teich noch keiner, mir bleibt nur die Seife. Auch schön!

Kokosöl
Palmöl
Kakaobutter
Mandelöl
Rapsöl
Sonnenblumenöl
Babassu

beduftet mit: Ylang-Ylang, Neroli, Rosmarin, Petitgran, Lavandin, Bergamottminze. Der Duft ist beim waschen noch intensiver.

Freitag, 12. Juni 2009

Rosen, die Königinnen

Sie trotzen dem Regen, Hagel und Sturm! Der Lavendel will nicht so richtig blühen, ist ihm wohl doch zu kalt. Schnewittchen ist ganz vom Lavendel umrahmt. Wenn ich durchs Gartentor reinkomme, strömt mir schon der traumhafte Duft entgegen.

Ballerina biegt sich auch im Wind, blüht aber unermüdlich.


wie heißt sie denn?

Diese Schönheit wächst am Feldrand zwischen anderen Sträuchern völlig wild und hat dort eine mächtige Hecke gebildet. Vor drei Jahren habe ich einen Steckling mitgenommen, der schon bald gewurzelt hatte. Jetzt wächst sie an einem Baum in die Höhe, ist schon 3 Meter hoch: Leider ist sie ganz ohne Duft, aber die Hummeln und Bienen lieben sie. Ich auch!



Donnerstag, 11. Juni 2009

erste Seifen

Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters, aber nun ist sie so wie sie ist und sie gefällt mir. Leider hat das blau-grün etwas gezickt, oder ich hab nicht gut gerührt.
OHP
gefärbt mit Blau-Grün und Sunshinegelb
beduftet mit Litcea-Cubeba und Lemongras

Kokosnußöl
Rapsöl
Palmöl
Olivenöl
Mandelöl
Babassuöl
Kakaobutter

Think pink



Gedacht war eine Schicht ganz hell pink, dann dunkel pink und wieder hell pink. So ist es mit dem Denken! Wie ist die viele Farbe darein gekommen?

OHP
beduftet mit Maiglöckchen
Rezept
Kokosnußöl
Palmkernöl
Olivenöl
Rapsöl
Mandelöl
Babassuöl
Sheabutter
Sahne

Mittwoch, 10. Juni 2009

trübes Wetter, gut zum Buchs schneiden


Akelei ist eine meiner Lieblingsblumen.

Heute war das Wetter endlich mal trocken , dafür aber recht trüb, also auf zum fröhlichen Schneiden, alles per Hand mit der Schere
Dieser Buchs ist ungefähr so groß wie ich. 160 cm. Durchmesser etwa genauso. Irgendwann wächst es einem über den Kopf! Und gegenüber steht noch so ein Jonny! Insgesamt sind es 5 .
Damit bin ich den ganzen Tag beschäftigt
Aber, ein Garten berauscht die Sinne! DER Ort für Ruhe und Entspannung pur.

zum Anhübschen

Die runde Efeuranke war zum Geburtstag ein Geschenk von Nane. Macht sich perfekt auf den runden Seifen aus der Chipsdose.
Der Indische Elefant ( Elefanten sind doch meine Lieblingstiere ) ist ein Druckstock aus Rosenholz. Über diesen Stempel bin ich im Mai gestolpert und klar, der gehört mir!
Stuppifant und Elefant sind zwei Stempel von Lydia. Die zeige ich später, das Licht war heute nicht gut für Fotos.
Nun warte ich auf das Stempelwanderpaket! Och, noch sooo lange.

Dienstag, 9. Juni 2009

HILFE

es regnet und regnet und regnet, das schon seit zwei Wochen, nur mit kurzen Unterbrechungen. Das ist langsam so depremierend. Nicht nur der Regen, nein es ist heftig Wind und sooo kalt. Kriegen wir denn die Winterjacken gar nicht mehr aus?
Dafür wächst es im Garten wie verrückt! Nur muß jetzt der Buchsgarten dringlich geschnitten werden, aber bei dieser Nässe? Hat keiner Lust? Wohl eher nicht, na ja, vielleicht heute am Nachmittag. Manchmal blinzelt ein Sonnenstrahl um die Ecke und dann nichts wie los.

Tricolore

nun habe ich mich an eine drei farbige OHP gewagt. Das war ganz schön aufregend.
Auch hier habe ich das 25% Rezept genommen, falls es nicht gelingt.
gefärt mit Brilliantrosa
Sunshine gelb
Blau-grün
beduftet mit Lindenblüte.
Jetzt, nach einem dreiviertel Jahr wäscht sie sich ganz toll und ich freue mich selbst über mein Seifchen.

Montag, 8. Juni 2009

alle meine Vögel....

im Filterhaus des Koiteiches hat in einer Ecke ein Hausrotschwänzchen sein Nest gebaut. Ürsprünglich hing dort unter der Decke ein großer Besen, auf dem die Vögel nun Nistmaterial angehäuft hatten. So ging das ja nun gar nicht. Also, flink ein kleines Brett gesucht, angenagelt, das runtergefallene Nistmaterial drauf gelegt. Und siehe da, am späten Nachmittag war das Nest fertig, zwei Tage später lagen 5 Eier drin. Mamma Vogel hat fleißig gebrütet und das Ergebniss sieht so süß aus, wie kleine Punker.
einige Tage später sind sie schon so groß, das kaum noch Platz für alle ist. Ein Vögelchen ist schon so dick, das es auf den anderen liegt. Sie werden wohl in 3-4 Tagen ausfliegen.

Käsekuchen ohne Boden

das ist mein absoluter Lieblingskuchen! Ist ganz schnell gerührt und schmeckt sehr lecker.

Zutaten:

200 gr Butter
350 gr Zucker
5 Eier
2 Päckchen Puddingpulver-Vanille
2 Zitronen, frisch gepresst
1 Prise Salz
1/2 Päckchen Backpulver
1 kg Magerquark
2 Eßl. Grieß

Ich gebe gern noch 2-3 kleine Dosen, abgetropfte Mandarinen dazu.

Zubereitung:
alles miteinander verrühren, im vorgeh. Backofen auf 175 Grad ca. 70-90 Min. backen.

Guten Appetit

Lavendelseife

natürlich gab es 2008 auch noch Lavendelseife.

Kokosöl
Palmkernöl
Kakaobutter
Mandelöl
Rizinußöl
Rapsöl

ä.Ö. Lavandin
gefärbt mit Dunkel-Violett

Samstag, 6. Juni 2009

Lady Emmi und Herr Franzerl

Oh, was bin ich doch für ein gefährliches Tier!
Herr Franzerl ist jetzt 14 Jahre alt und eigentlich noch sehr munter. Der tägliche Spaziergang muß sein, natürlich nur wenn seine Lady Emmi mitkommt.
Er ist nicht größer als eine große Katze und wenn ich gefragt werde, welcher Rasse er angehört, ist die Antwort: ein Seidenlummerländer!
Wircklich ist er eine Mischung aus Kleinspitz und Shelty. So verhält er sich auch. Heftig bellen mit Piepsstimme und typisch für Shelty, nein, bitte nicht anfassen. Ansprechen am besten auch nicht.

Lady Emmi ist ein etwas zu lang geratener Dackel! Mutter war reiner Dackel, die übrigen Kinder auch und was ist sie??? Irgendwo im Dorf lief noch ein schwarzer Rüde rum und ihre Mutter konnte ihm wohl nicht widerstehen! Sie hat auch nicht das typische Dackelfell, sieht mehr aus wie Labrador. Ein Seelchen!

Frauchen, was machst Du denn. Alle möglichen Geräusche, auch die vom Fotoapparat finde ich toll.


Seht ihr, wie alt ich bin?



Ich liebe es auf dem Rasen zu liegen und ihr dürft mich alle streicheln, dann ist es am schönsten.
Schließlich bin ich ja auch schon 13 Jahre alt und liebe es gemütlich.



Donnerstag, 4. Juni 2009

die gute Tat für Heute

Heute habe ich meine Seifennester aufgeräumt! Platz für Neues muß her. Diese Tütchen bringe ich morgen zur Tafel und freue mich, wenn sich dort die Menschen darüber freuen.

Mittwoch, 3. Juni 2009

erste Seifen

nach einigen Fehlschlägen und Mißerfolgen kam der kalte Dezember. Das war das Signal für die erste, selbstständige Ziegenmilchseife! Die Lady ist fast weiß und hat ein wenig Orange am Bauch.

das ergattern dieser Trays hat sich doch gelohnt, ich finde diese Stücke sehr handlich.

ein Pärchen wie Klärchen! Ich liebe diese Figur! Der braune ist mit Kakaopulver etwas marmoriert.
ZIEGENMILCHSEIFE
Olivenöl
Kokosöl
Palmöl
Babassuöl
Kakaobutter
Mandelöl
Rizinußöl
Traubenkernöl
Distelöl
Sonnenblumenöl
frische Bio Ziegenmilch
Kakaopulver
P.Ö. Marakesch


Dienstag, 2. Juni 2009

erste Seifen

ich habe gelernt, manche ä.Ö. sind schwierig, darum habe ich die Weihnachtsseife gleich als OHP gemacht.
das 25% Rezept
beduftet mit Dr. Orangenaroma, ä.Ö. Weihnachtstraum
gefärbt mit Kakaopulver, L.M. rot/gelb von Wusita
oben liegen getrocknete Orangenscheiben

als der Sommer kam, mußte es eine Pfefferminzseife sein.
Kokosöl
Palmöl
Rapsöl
Olivenöl
Kakaobutter

ä.Ö. Pfefferminz
grüne Tonerde

Mazerat aus viel frischer Pfefferminze

die Seife ist jetzt fast 1 Jahr alt und duftet immer noch toll.



Gewürzseife Sansibar nach Claudia Kasper
diese schwierigen ä.Ö. ließen mich gleich eine OHP machen.


Kakaobutterseife nach Claudia Kasper
das ist mein Favorit. Ich liebe Kakobutter.


Waldmeisterlikör

OBERLECKER, dieser Waldmeisterlikör. Ein Rezept aus dem NSF

Holunderblütensirup

20 Holunderblüten
2 Bio-Zitronen
1 kg. Zucker
30 gr. Zitronensäure
11/2 l. Wasser

Zitronen in feine Scheiben schneiden, in einen Steinguttopf geben,
Holunderblüten, Zucker, Zitronensäure, kochendes Wasser zugeben.
Gut umrühren, zudecken und an einem kühlen Ort zwei bis drei Tage ziehen lassen, öfter umrühren.
Abseihen, fertig.
Den fertigen Sirup in Gefrierdosen füllen und Portionsweise mit einem Tel. entnehmen.
Schmeckt super in Sekt, Bowle usw.

Die frischen Holunderblütendolden gut abschütteln, nicht waschen!

erste Seifen

Diese Einlegerseife habe ich für eine Afrika-Party gesiedet. Leider sind die Farben im Lauf der Zeit verblasst.
P.Ö. African Tea

Eine 80% Olivenölseife mit viel zu viel Farbe.

erste Seifen

Kaffeeseife mit eingeschmolzener Vanilleseife.
Palmöl
Kokosöl
Rapsöl
Olivenöl
Jojoba
P.Ö. Frank`n Myhrr

Moorseife, gesiedet mit der lieben Seifenfreundin Nane

Sesamöl
Mandelöl
Walnußöl
Rapsöl
Kakaobutter
Kokosöl
Palmkernöl
Palmöl

Ziegenmilch, Sekt, Wasser
P.Ö. Frank`n Myhrr


nochmal Moor


Ziegenmilchseife
Palmöl
Kakaobutter
Kokosöl
Palmkernöl
Babassuöl
Mandelöl
Rapsöl
Traubenkernöl
Walnußöl
Ziegenmilch, Wasser
P.Ö. Marakesch



GHOSKI, mit viel Joghourt und grauer Tonerde und pink Seifenkugeln.
nach dem Rezept von Claudis Kasper
P.Ö. Olive Lush