Montag, 22. Juni 2009

Buchsgarten und Ramblerrosen

Der Buchsgarten ist jetzt endlich nach vier Tagen intensiever Schneiderei fertig! Bestimmt darf ich im September noch mal. In der zwischenzeit gibt es ja noch andere Projekte! Eins davon heußt: der alte Gartenteich wird zu einer Luxus und Wellness Anlage für die Koi umgebaut.
Davon später mehr.

Die RamblerroseVeilchenblau wächst im Buchsgarten auf Hochstamm. Sie gibt dieses Jahr wieder alles.

Diese Rambler erobert die Coloradotanne, leider ist im letzten Winter ein großer Zweig erfroren. Sie treibt aber unten am Stamm wieder gut aus und die neuen Triebe wachsen so ca. 3-4 Meter pro Jahr. Den Namen weiß ich leider nicht, ist aber eine Rose von Austin.

Kommentare:

die Malerin hat gesagt…

Bin sprachlos, wenn ich diesen Garten sehe. Ein Traumgarten!!!!!! Woher hast Du die schöne Ramblerrose? Bisher konnte ich sie nur in Gartenbüchern bewundern.

LG Lydia

Dörte hat gesagt…

die Veilchenblau hab ich mal irgendwo im Baumarkt gefunden, glaube, es war Marktkauf. Ist aber schon ein paar Jahre her.Die andere habe ich bei David Austin in England bestellt.
liebe Grüße Dörte

s'Wuseli hat gesagt…

Danke für Deine Infos.
Dein Garten sieht auch nach sehr viel Arbeit aus. Wunderschön! Aber ich denke, dass es Dir wie mir geht - ich sehe es nicht als Arbeit, sondern ziehe meine Energie daraus, wenn ich darin werkeln kann.
lg Gabi

Dörte hat gesagt…

ja, es ist eigentlich immer Entspannung, besonders morgens früh, wenn die Vögel noch zwitschern.
liebe Grüße Dörte

Ana-Maria hat gesagt…

Nice photography flowers!

Dörte hat gesagt…

Danke Euch.
liebe Grüße Dörte

Dörte hat gesagt…

Danke Euch.
liebe Grüße Dörte

Dörte hat gesagt…

Danke Euch.
liebe Grüße Dörte

Wiccaronja hat gesagt…

Wow, der Garten ist wunderschön! Das erfreut einem doch das Herz allein ab den schönen Bildern! Hoffentlich gibts noch ganz viele schöne Sonnentage (die haben wir ja bitter nötig)
Lg Caro